Wafuku –

von Kimono und Obi

Wenn man in Japan von Kleidung spricht, unterscheidet man Yofuku, westliche Kleidung, und Wafuku, traditionelle japanische Kleidung wie z. B. Kimono und Obi.

 

Kimono werden traditionell aus Stoffrollen gefertigt, die ca. 12 m lang sind. Die verwendeten Materialien
sind vielfältig, am verbreitetsten sind Kimono aus Seide. Diese Rollen können gefärbt, gewebt oder bedruckt sein. Mehr dazu findet ihr im Bereich Muster / Design / Stoffe.

 

Preislich unterscheiden sich Kimono sehr. Ein moderner, neuer Yukata aus Baumwolle muss keine 50 € kosten, wogegen ein handbemalter, neuer Furisode aus Seide in Japan immer noch 10.000 € kosten kann.

 

Dieser Bereich der Club-Homepage befasst sich mit den verschiednen Aspekten von Wafuku, d. h. Kimono-Arten für Frauen und Männer, Obi und allem, was sonst noch dazugehört.

 

Die Kategorie Was / Wo / Wann soll einen Überblick vermitteln, wie Anlässe und Jahreszeiten die Wahl
eines Kimono beeinflussen können.

 

Pflege befasst sich mit dem richtigen Umgang und der Lagerung von Wafuku und zu guter Letzt soll die Kategorie Geschichte einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Kimono geben.

 

Viel Spaß beim Stöbern^^

 

News

News

Zur Zeit sind einige Funktionen der Homepage nicht verfügbar, da sie bezüglich der neuen Datenschutzverordnung überarbeitet bzw. geprüft werden.

News

Kimono-Sonntag, 20. Mai,
Teehaus Planten un Blomen, Hamburg.
Um 15, 16 & 17 Uhr:
Vortrag zum Theme "Kimono",
Dauer ca. 15 Minuten,
Referentin: Doro Schlüter (Spree Kingyo)

Blog

Endlich!